Leitung

 

Der Geiger Kiril Tsanevski begann seine musikalische Violinausbildung bereits im Alter von 5 Jahren und konzertierte als 10-jähriger öffentlich mit dem Orchester seiner Heimatstadt in Bulgarien.

 

Während seines Studiums an der Nationalmusikhochschule in Sofia, erhielt er im Jahre 2000 den 1. Preis beim Nationalwettbewerb „Obretenov“, und paar Monate später, den 3. Preis beim internationalen Wettbewerb „Junge Talente“ in Albena. Seine künstlerische Ausbildung setzte er an der Musikhochschule Mannheim fort, wo er auch sein Diplom ablegte. Es folgte ein Aufbaustudium im Fach Kammermusik und Violine an der Musikhochschule in Saarbrücken. In der Zeit des Aufbaustudiums gewann er den 1. Preis beim „Walter Gieseking-Kammermusik-Wettbewerb“.
2003 wurde ihm das 2-jährige „Fulbright Stipendium“ von der „Markow Totevy-Stiftung“ vergeben. Im Laufe seiner künstlerischen Karriere sammelte er reichliche Erfahrungen mit namhaften Künstlern, unter anderem mit M. Vengerov, Y. Neaman und E. Brunner.

Orchestererfahrung sammelte Kiril Tsanevski u.a. bei der „Junge Deutsche Philharmonie“, der „Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern“ und im „Pfalztheater Kaiserslautern“.
Als Solist war er 2010 in Singapur und Südkorea zur „Expo 2012“ mit dem Staatsorchester Yeosu zu hören.
Zudem engagiert er sich für die Kammermusik und ist Mitglied und Mitgründer des Tsanevki-Quartetts und CMA-Klaviertrios. Seit 2012 konzertiert er regelmäßig bei der Konzertreihe „Saarbrücker Sommermusik“.

Zur Zeit leitet Kiril Tsanevski die "C
lassical MUSIC Academy" Saarbrücken und ist Fachbereichsleiter der Streichergruppe an der Kreismusikschule Merzig-Wadern, wo er seit Oktober 2014 das Kreisjugendsymphonieorchester (KJSO Merzig-Wadern) dirigiert.
Ab 2017 übernimmt er auch die Leitung des Schulorchesters „Ludwigsphilharmonie“ des Ludwigsgymnasiums in Saarbrücken.

 

 

 

 

 

 

Bokyon Chang wurde in Mokpo, Südkorea geboren und begann im Alter von 4 Jahren mit ihrer Klavierausbildung. Bereits während ihrer Schulzeit trat sie mit mehreren Solokonzerten auf und konzertierte mit dem „Städtischen Sinfonieorchester Mokpo“.

 

Den 1. Preis erhielt sie 1997 beim Nationalwettbewerb des Klavierleitervereins in Südkorea. Im Jahr darauf begann sie ihr Klavierstudium an der „Ewha Universität für Frauen“in Seoul, welches sie 2002 abschloss. Es folgte ein 3-jähriges Studium in Deutschland an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin (Klasse von Prof. Michael Endres). Während dieser Zeit konzertierte sie mehrmalig als Solisten mit den „Kottmannstreichern“ in Frankfurt am Main.

 

Ihr Aufbaustudium im Hauptfach „Neue Musik“ an der Hochschule für Musik Saar (Klasse von Prof. Dr. Litwin) schloss sie 2009 (mit Auszeichnung)ab. Im Laufe ihrer künstlerischen Karriere führten sie verschiedene Meisterkurse u.a. zu Evelyne Brancart (Indiana University in Bloomington), Wonmi Kim, Günter Ludwig, Lasar Berman und Alfredo Perl. 

 

Regelmäßige Solo- und Kammermusikkonzerte gibt sie in Deutschland, Südkorea sowie Singapore. Verschiedene Konzertauftritte wurden von Radio SR2 aufgenommen und gesendet.

 

Seit 2007 ist Bokyon Chang als Klavierpädagogin tätig und unterrichtet seit 2011 an der CMA Musikschule.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Musikakademie Saarbrücken © Classical MUSIC Academy GbR